2B VISIBLE

Aumühlweg 3, A-2544 Leobersdorf

T  +43 (0)2256/20408-0
office@2bvisible.at

Impressum

©2019

Wie entsteht bei uns eigentlich ein Druckwerk?

January 29, 2019

Im Rahmen unserer PR-Projekte haben wir oft mit der Ausarbeitung von Druckwerken – oder einfacher gesagt: Broschüren – zu tun. Bis eine qualitativ hochwertige Broschüre fix fertig aus der Druckerei kommt, müssen einige Etappenziele erreicht werden.
 

 

  1. Die Idee, der Inhalt

    Wenn unsere Kunden uns mit der Ausarbeitung eines Druckwerks betrauen, geht es in den wenigsten Fällen um einen Werbefolder. Im Rahmen von PR-Druckwerken möchten wir zu Produkten oder deren Verwendung aufklären und Bewusstsein dafür schaffen. Die Broschüre soll dem Leser ermöglichen, sich selbst eine Meinung zu bilden und sich zu informieren. Im Idealfall, dank der Informationen, FÜR das Produkt.
    Wenn wir uns an die Ausarbeitung des Inhalts machen, ist die grundlegende Idee schon längst geboren, nämlich im Rahmen des Grundkonzepts für das Projekt. Bei der Ausarbeitung geht es nun in erster Linie um den Aufbau der Broschüre. Eine Sitemap wird erstellt, die dann Stück für Stück mit Inhalt gefüllt wird.

     

  2. Recherche und textliche Ausarbeitung

    Die Grundlage für den Inhalt stellt meist eine umfangreiche Recherche zum Thema dar. Neben den Inputs die wir vom Kunden erhalten, recherchieren wir weitere Informationen zum Thema, etwaige Konkurrenten und der verbreiteten öffentlichen Meinung sowie Medienartikel. Bei medizinischen Inhalten dürfen natürlich auch die umfangreichen Studienergebnisse und Expertenmeinungen nicht fehlen.

     

  3. Grafisches Konzept, Design

    Sobald Umfang, Sitemap und Text feststehen, geht es an die grafische Ausarbeitung und ein Designkonzept für die Broschüre. In vielen Fällen gibt es Designrichtlinien (Corporate Design) des Auftraggebers, die eingehalten bzw. umgesetzt werden müssen. Oftmals gestaltet unsere Grafikerin aber auch komplett neu, anhand eines Briefings und Designansätzen von Produkten und Co. Nachdem das Grunddesign ausgearbeitet und freigegeben ist, geht es ans grafische Fine-tuning. Einen großen Aufwand bereitet hier oft die Suche nach geeigneten Stockphotos. Eigene Fotoshootings gibt es (leider) selten.

     

  4. Expertenstatements

    Bei vielen Druckwerken greifen wir auf Experten des jeweiligen Themengebiets zurück, die einerseits wichtige Inputs für den Inhalt liefern und andererseits diesen auf korrekte Aussagen überprüfen und anschließend freigeben. Auch dabei sind medizinische Inhalte besonders heikel, sie müssen unbedingt durch einen Facharzt überprüft werden. Hier können inhaltliche Fehler schlimme Folgen haben.

     

  5. Freigabedurchlauf

    Sobald Text und Grafik komplett ausgearbeitet wurden, geht das Druckwerk in den Freigabedurchlauf. Nach internen Korrekturen ist der Kunde an der Reihe und muss die Broschüre gegenchecken und freigeben. Je nach Kunde kann so ein Freigabeprozess mehrere Wochen dauern und unzählige Korrekturläufe mit sich bringen. Sobald die Freigabe erteilt wurde, zeigt sich auch schon das Licht am Ende des Tunnels: die Druckerei kommt zum Zug.

     

  6. Druck, Produktion

    Die ausgearbeiteten Druckdaten landen nun in der Druckerei, die mit der Produktion beauftragt wurde. Bei größeren Druckaufträgen bzw. bei speziell definierten Farben, werden vorab Farb- und Druckmuster (Proof) produziert, um ein letztes Mal zu kontrollieren. Dann startet die endgültige Produktion in der Druckerei.

     

  7. Weiterverarbeitung, Verbreitung

    Je nach Projekt werden die fertigen Druckwerke weiterverarbeitet. Dies geschieht entweder durch Postmailings an eine große Anzahl von Empfängern oder durch das direkte Verteilen durch den Kunden oder uns. Für die Verteilung gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten: Promotions, Auflage im Handel, Abgabe durch den Außendienst usw.
     

Dass Druckwerke aussterben, können wir an dieser Stelle übrigens nicht unterschreiben. Gerade Informationsbroschüren erfreuen sich stetiger Beliebtheit und haben auf die Leser eine ganz andere Wirkung als Websiteinhalte. Inhalte im Internet kann jeder verbreiten, Broschüren setzen einen entsprechenden Aufwand voraus und haben eine gewisse Wertigkeit, wenn man sie in der Hand hat. Am besten wählt man also beide Wege: offline und online.

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Live-Marketing für den Gesundheitsbereich: etwas für Experten!

February 20, 2019

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square